BVO - Bezirksverband Oldenburg

Wilhelm-und-Johanne-Faß-Stiftung

fass2.jpg

Die Stiftung wurde von der am 16. Juni 1991 in Jever verstorbenen und zuletzt in Schortens wohnenden Johanne Marie Faß, geboren am 14. Januar 1903, ins Leben gerufen. Sie erfüllte damit den letzten Wunsch ihres am 5. September 1969 verstorbenen Ehemannes, Wilhelm Faß. Dieser war am 12. Mai 1902 in Glarum, Kreis Friesland, geboren worden.

Herr Faß war sehbehindert. Seine Frau legte deshalb fest, dass die Erlöse der Stiftung für Hilfen an sehbehinderte Personen genutzt werden sollen.


Stiftungsvermögen

Das Stiftungsvermögen besteht aus Barvermögen.