BVO - Bezirksverband Oldenburg

Heide-Reckemeyer-Stiftung

Die als gemeinnützig anerkannte Heide-Reckemeyer-Stiftung wird vom Bezirksverband Oldenburg (BVO) verwaltet. Inzwischen werden vom BVO rund 30 selbstständige Stiftungen verwaltet, die ihren Wirkungskreis im ehemaligen alten Landes Oldenburg haben.

Das Vermögen der Stiftung besteht im Wesentlichen aus Immobiliengrundbesitz in Oldenburg.

Entstehung

Die am 28.08.1938 in Oldenburg geborene Frau Heide Reckemeyer verstarb am 31.07.2014 in Oldenburg. In ihrer testamentarischen Verfügung regelte sie die Gründung der „Heide-Reckemeyer-Stiftung“ zur Unterstützung hauptsächlich krebskranker Menschen.

Stiftungszweck


Die Stiftung hat den Zweck, krebskranke Menschen - insbesondere Kinder - zum Beispiel durch Verbesserung von Rahmen-, Reha- und Heilungsbedingungen für diesen Personenkreis entweder durch direkte finanzielle Zuwendungen oder durch Zuwendungen an entsprechende Einrichtungen und Selbsthilfegruppen zu unterstützen.

Gleichrangig soll die Krebsforschung regional auf die Region Oldenburg begrenzt unterstützt werden.

Nachrangig sollen schwer kranke Menschen - insbesondere Kinder - unterstützt werden.