BVO - Bezirksverband Oldenburg

Tagesstruktur

Was ist Tagesstruktur? Viele Menschen mit schweren und chronisch verlaufenden psychiatrischen Störungen leiden unter einer Destabilisierung und Depersonalisierung.

Sie benötigen ein differenziertes Spektrum an therapeutischen Leistungen. Um sich zu stabilisieren bzw. psychisch stabil zu bleiben, ist eine sinnvolle Struktur des Tages unerlässlich, die sowohl ergotherapeutische als auch psychosoziale Maßnahmen vorsieht. Im Rahmen unserer Tagesstruktur gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Fördermöglichkeiten innerhalb und außerhalb unseres Wohnangebotes. In der heiminternen Tagesstruktur führen wir Bewohnerinnen und Bewohner an wiederkehrende Abläufe, Tätigkeiten und Beschäftigungsfelder heran.

Ziel ist die Überwindung, Linderung und Verhütung von Verschlimmerungen behinderungsbedingter Beeinträchtigungen sowie die Förderung der Eingliederung in die Gesellschaft, insbesondere durch die Schaffung einer festen Tagestruktur mit Förderungs- und/oder Beschäftigungscharakter. Weiter bieten wir arbeitsmarktnahe Erprobungsfelder an.

Voraussetzung zur Teilnahme an der Tagesstruktur ist eine regelmäßige Beteiligung.

Das Wohnheim verfügt in den Räumlichkeiten über eine Holzwerkstatt, einen Kreativbereich und eine Küche. Im Zentrum der tagesstrukturierenden Angebote steht die Arbeit am persönlichen Projekt, welches im Rahmen des Hilfe- und Wochenplanes mit dem Klienten gewählt wurde. Es werden zusätzlich Arbeitsplätze für Einzel- und Partnerarbeit in der Hauswirtschaft und im Gartenbereich vorgehalten, sofern eine Teilnahme an der regulären Struktur nicht oder nur begrenzt möglich ist, bzw. dieses Handlungsfeld im Einzelfall einen spezifischen therapeutischen Nutzen darstellt.

Die Projektarbeit wird hierbei durch ein breites Spektrum an Gruppenangeboten ergänzt. In diesem Rahmen gibt es wählbare Gruppenangebote. Zu den täglichen Angeboten zählen das Hirn-Leistungs-Training (mit den Schwerpunkten: Tageszeitung, Bleistift-Papier-Aufgaben, Gruppen- und Kommunikationsspiele, Bewegungsspiele, Gedächtnistraining, Entspannung) und die Walking-Gruppe. Daneben findet wöchentlich ein Spielenachmittag statt. Wählbar sind auch die Teilnahme an der wöchentlichen Koch- und Backgruppe sowie der Sportgruppe. Ergänzend haben die Klienten die Möglichkeit an der Projektgruppe "Kompetenzerwerb - Eigene Wohnung" teilzunehmen, welche auf einen potentiellen Auszug aus dem Wohnheim oder den Wechsel in eine geringer betreute Wohnform vorbereitet. In Kombination der festen und wählbaren Bestandteile ergibt sich für jeden Klienten eine individuelle Struktur, welche mit dem Hilfeplan und persönlichen Zielvorstellungen verbunden ist.

Festes Ritual zum Wochenabschluss ist für jeden Klienten das Ausfüllen des eigenen Wochenplanes, welcher die Reflexion der vergangenen Woche als auch die Vorbereitung der folgenden beinhaltet.