BVO - Bezirksverband Oldenburg

Wohngruppe Grenzweg

Die Wohngruppe Grenzweg bietet Platz für sieben Jugendliche und junge Erwachsene ab dem 14. Lebensjahr. Sie liegt in einer landschaftlich sehr reizvollen Moorlandschaft in Bockhornerfeld (Landkreis Friesland).
Das großzügige, gepflegte Wohnobjekt verfügt neben einer ausreichenden Anzahl an Einzelzimmern über zahlreiche Gemeinschafts- und Mehrzweckräume. Mehrere Nebengebäude im parkähnlich angelegten Grundstück ermöglichen die konzeptgemäße Nutzung. Die Betreuung in der Wohngruppe richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die stationärer erzieherischer Hilfe nach § 34/41 SGB VIII bedürfen.

Der pädagogische Schwerpunkt liegt in den verbindlichen tagesstrukturierenden Angeboten:

  • im Vormittagsbereich zur Schulpflichterfüllung bei Schulverweigerung im handwerklichen und hauswirtschaftlichen Bereich,
  • am Nachmittag in den Bereichen Freizeitgestaltung, Ausbau lebenspraktischer und kreativer Fähigkeiten mit dem Ziel, die Freizeit sinnvoll zu gestalten, Selbstwertgefühl aufzubauen, und nicht durch Langeweile und destruktives Verhalten in alte Verhaltensmuster zurück zu kehren.

Ein einheitliches, überschaubares und nachzuvollziehendes Bewertungs- und Stufenmodell, das die Jugendlichen animiert, positives und regelkonformes Verhalten mit dem Gewinn an Freiheiten, aber auch Verantwortung zu kombinieren, ist installiert. Unter strukturierenden und integrierenden Leistungen verstehen wir wesentliche Hilfe bei der Bewältigung und Gestaltung des Alltages.
Die Entwicklung einer individuellen, im und am sozialen Kontext orientierten Tagesstruktur beinhaltet unter anderem:

  • Geregelter/vorgegebener Tagesrhythmus
  • Einbindung in Bildungsstrukturen (Schule, Praktikum, Beruf)
  • Bereitstellung sozialer und kultureller Lernfelder
  • Regelmäßige individuelle Überprüfung und Anpassung der Tagesstruktur
  • Entwicklung und Aufbau von Interessenfeldern

Begleitet werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen von einem multiprofessionellen Team, bestehend aus Sozialpädagogen und Erziehern, eines Arbeitspädagogen sowie einer Hauswirtschaftskraft. Im Hinblick auf eine etwaige notwendige fachliche Begleitung ist eine Kooperation mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie Oldenburg etabliert.