BVO - Bezirksverband Oldenburg

Küche und Hauswirtschaft

Die hauswirtschaftliche Versorgung ist ein elementarer Bestandteil der Pflege und Betreuung. Sie hat einen entscheidenden Anteil am Wohlbefinden der Bewohner und Mitarbeiter.

Das Hauswirtschaftsteam besteht aus 18 Mitarbeitern in Voll- und Teilzeit und beinhaltet:
- Hauswirtschaftsmeisterinnen
- Hauswirtschafterinnen
- Hauswirtschaftshelferinnen
- Koch
- Auszubildende zum/zur Hauswirtschafter/-in oder Fachpraktiker/-in Hauswirtschaft

Dadurch ist eine bewohner- und bedarfsgerechte Zusammenarbeit mit den Pflege-, Wohn- und Therapiebereichen gewährleistet.
Bewohner werden im Rahmen der Vermittlung von Tagesstruktur in leichte hauswirtschaftliche Tätigkeiten eingearbeitet und erfahren Förderung in der Begleitung durch Mitarbeiter (Tische eindecken, Abtrocknen und Wegräumen von Geschirr und Arbeitsmitteln, mitarbeit in der Zentralküche, der Haustechnik, der Hauswäscherei u.ä.). Diese Tätigkeiten sind therapeutische Angebote im Rahmen der heiminternen Tagesstruktur und werden in Form von Therapiegeldern entlohnt.

Die Hauswirtschaft besteht aus drei Teams.
I. „Zentralküche und Service“
II. „Wäscherei“
III „Hausreinigung“

Im Rahmen der heiminternen Tagesstruktur, als Ausdruck gelebter Inklusion, bietet Haus Christa Serviceangebote der Hauswirtschaft für Nachbarschaft, Gemeinde und Vereine Stollhamms und Butjadingens an, welche von und mit Bewohnern aktiv gestaltet werden. In den Arbeitsbereichen Zubereitung, Auslieferung und Nachbereitung erfahren Bewohner Tagesstruktur und Erfolgserlebnisse durch die Arbeit im Team und Rückmeldungen der Kunden.

Seit mittlerweile 3 Jahren bietet die Küche des „Haus Christa“ mittags ein „Essen auf Rädern Service“ für ältere, pflegebedürftige Mitbürger Stollhamms an. Und da haben wir mittags immer gut zu tun.

Das Essen für jeden einzelnen Abnehmer muss abgepackt werden und kommt in Warmhalteboxen, mit denen es dann ausgeliefert wird. Seit ungefähr einem Jahr haben wir mit Jan Claudius einen weiteren Bewohner im Rahmen der heiminternen Tagesstruktur mit dabei.

Jan Claudius fährt von Montags bis Freitags mit uns Essen aus und mit Jan Claudius wird es auch nie langweilig. Während der Fahrt unterhalten wir uns immer über alle möglichen Themen oder singen bei guten Liedern im Radio einfach mal laut mit. Und auch wenn wir neue Abnehmer haben und man den Weg nicht genau kennt heißt es: „Nicht verzagen einfach Jan Claudius fragen“, der weis nämlich bestimmt wo man hin muss.

Zu den Kunden und den Kindern ist er immer sehr nett und es gibt unterwegs immer jede Menge zu sehen. Am Karneval zum Beispiel die vielen bunt verkleideten Kinder in den Kindergärten oder jetzt zur Osterzeit jede Menge kleine Lämmer. Ein Essensabnehmer hat den ganzen Stall voll mit Schafen und wenn man mittags das Essen bringt wird man oft von einer Scharr frei herumflitzender Lämmer begrüßt. Wie man sieht haben wir so beim Essenausfahren immer Spaß. Jan Claudius ist stolz auf das, was er zu leisten vermag und inzwischen alles gelernt hat und auch wir sind stolz, das mit Jan Claudius geschafft zu haben.