BVO - Bezirksverband Oldenburg

Haus im Park

Wohnen Haus im Park (2)

Seit 2001 bietet das „Haus im Park“ seinen Bewohnerinnen und Bewohnern in sechs Gruppen mit jeweils zehn Wohnplätzen einen Ort zum Leben.
Was zu Beginn als „Wohnheim an Werkstatt“ konzipiert war, entwickelte sich über die Zeit in eine andere Richtung.
Es stellt keine Bedingung mehr dar, eine Werkstätte außerhalb zu besuchen. Viel wichtiger ist, dass die einzelnen Mitbewohner zusammenpassen.
Der Schwerpunkt liegt darin, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Den höchsten Grad zu erreichen, den einzelnen Menschen dabei aber nicht zu überfordern. Auch die Begleitung der Ablösung vom Elternhaus stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen und bedarf einer intensiven Zusammenarbeit. Die Voraussetzungen des Einzelnen müssen geachtet werden.
Allen Beteiligten muss klar sein, dass Entwicklung Zeit braucht. Rückschritte werden einkalkuliert. Zum Erreichen bestimmter Ziele werden Teilschritte erarbeitet, die erfüllbar sind.
Die Mitarbeitenden unterstützen die Bewohnerinnen und Bewohner darin eigene Entscheidungen zu treffen. Das müssen nicht immer die richtigen sein - aus Fehlern lernen, um eine emotionale Reife zu entwickeln.